Interview,

Jojolino - Ein Interview mit der Designerin Johanna

April 25, 2016 Unsophisticated Sarah 0 Comments





11226938_1633009853629133_6568462792216878250_oEinfach. Ideenreich. Inovativ. Das ist das erste dass man sieht, wenn man den Blog von Jojolino besucht. Einfache Schnitte die für jedermann Umsetzbar sind, Designs die sich von der Breiten Masse abheben. 

Ich habe die 25 Jährige Schnittmusterdesignerin Johanna, zum Interview geladen um mehr über sie und Ihre Schnitte zu erfahren:


1. Wir sehen immer nur das Label Jojolino, aber wer ist die Person die hinter diesem Namen steckt?

Ja wer ist eigentlich Jojolino? Ich bin Johanna, noch 25 Jahre jung und 2-fach Jungenmami. Ich bin ein unheimlich kreativer, kommunikativer und ehrgeiziger Mensch, der nur zufrieden ist, wenn alles läuft - und zwar richtig. Neben meinem Label "Jojolino" arbeite ich in einem Fitnessstudio als Trainerin. Früher Hauptberuflich, nun nur noch stundenweise...



12465897_1662743290655789_4985178714351721812_o2. Wie bist du zum nähen gekommen, wann hast du damit angefangen?

Zum nähen gekommen bin ich erstmals durch meine Oma, die mir die wunderschönsten Prinzessinnen Kleider schneiderte. Ich kann mich gut erinnern, dass das Interesse an der Nähmaschine schon sehr früh relativ groß war. Allerdings habe ich nie wirklich genäht. Mein erstes Nähprojekt war ein "wunderschönes" selbstdesigntes bauchfreies Kleid a lá MONOKINI mit etwa 12 Jahren. Aber so richtig bin ich erst vor etwa 2-3 Jahren in die "Nähszene" eingetaucht.


3. Was hat dich zum designen von Schnittmustern inspiriert? Hattest/hast du eine Muse?


Seid ich mich zurück erinnern kann, gibt es bei mir stets GANZ oder GAR NICHT. Ich mache nicht etwas halbherzig, ich mache auch nichts nur mal so nebenbei.... Daher reichte mir das "nur mal so" nähen schon nach kurzer Zeit nicht mehr und ich wollte meine Kreativität voll und ganz nutzen. Woher ich meine Inspirationen nehme, kann ich ehrlich gesagt kaum beantworten. Es ist ähnlich, als wenn du einen Namen vergisst und er dir plötzlich beim singen unter der Dusche wieder einfällt.... Ja das trifft es wohl am ehesten.


11754398_1610302642566521_1354102926113980700_o
11722528_1610302609233191_6058684899845097661_o4. Hinter jedem deiner Schnitte steckt viel Herzblut, aber welcher ist im Moment dein liebster Schnitt? Welche Idee oder welches Thema steckt dahinter?

Am meistens nähe und trage ich nach wie vor meine Luft&Liebe Tops und Kleider.
Sie sind einfach, schlicht und schnell genäht, aber trotzdem etwas ganz besonderes.


5. Frei&Verliebt, Zipp&Zaap oder Herbstgesang&Blättertanz einzigartige Titel für Schnitte. Wie bist du auf diese Namen gekommen?

Hach... Jetzt werdet ihr Lachen... Die Inspiration kommt auch einem wunderschönen Hallenbad....
Dort war ich immer völlig fasziniert von diesen feengleichen Naturwörtern, die die Ruheoasen schmückten. Ich konnte einfach nicht anders :9 !


6. Wo siehst du Jojolino in 2 Jahren? Worauf dürfen wir uns in den nächsten
Monaten und Jahren freuen?

Schwierige Frage... So weit habe ich ehrlich gesagt noch nie gedacht. Fakt ist, dass mir Jojolino sehr viel Freude bereitet und ich definitiv anstrebe mit meinem Label hauptberuflich und dauerhaft zu arbeiten. Ich habe viele Ideen, die auf ihre Umsetzung warten und freue mich auf jeden neuen Schnitt, Kooperation und vieles mehr.


8. Neben dem Nähen, sind auf deinem Blog auch DIYs zu entdecken. Nähen, Designen und basteln wie schaffst du das alles neben deinem Privatleben?

Ich bin sehr fleißig! Wenn ich etwas machen will, dann schaffe ich es auch zeitlich. Ich habe gelernt mich zu organisieren und vor allem weiß ich, wann ich schnell etwas zwischenschieben kann ohne das es groß ausfällt ein wenig Bastelarbeiten, beim kontrollieren der Hausaufgaben. Ein Zuschnitt in dem 10 min Fenster nutzen , bevor der kleine wach wird. Nur so funktioniert es! Und ganz klar.... ABENDS KEIN FERNSEHEN ;)


9
. Handmade ist im kommen und wird wieder viel mehr geachtet als noch vor 5 Jahren. Aber wie reagiert dein Umfeld auf das Hobby dass du zu deinem Beruf gemacht hast?


12971022_1697838880479563_2777025003648092134_oGenerell mit Begeisterung.... Oft wird unser Mini Mann für sein kreatives Outfit gelobt und beneidet. Auch sonst sind oft viele total erstaunt, wie ich angeblich auf "Müll" etwas wunderschönes zaubere. Allerdings muss ich sagen, dass der Schritt zwischen Hobby und Beruf schwer ist. Oft wird der komplette "Handmade Bereich" als Hobby für Hausmütter oder ähnliches abgetan. ABER... ich arbeite daran und hoffe das Jojolino bald als eigenständiges Label angesehen wird und nicht als Hobby.


Vielen Dank für deine Zeit und deine ehrlichen Antworten, liebe Johanna. 
Ich und alle deine Fans wünschen dir alles Gute und viel Erfolg weiterhin.


Du möchtest mehr von Jojolino sehen?
Dann folge ihr auf Facebook oder besuche ihren Blog.




0 Kommentare: